Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Universitätsvergleich

TU Dresden exzellent im Shanghai-Ranking

Prof. Gianaurelio Cuniberti leitet den Lehrstuhl für Materialwissenschaft und Nanotechnik an der TU Dresden – ein Forschungsgebiet, das weltweit Beachtung findet.

Prof. Gianaurelio Cuniberti leitet den Lehrstuhl für Materialwissenschaft und Nanotechnik an der TU Dresden – ein Forschungsgebiet, das weltweit Beachtung findet.

Dresden. Im aktuell veröffentlichten "Shanghai Global Ranking of Academic Subjects 2018" belegt die TU Dresden den Spitzenplatz unter den deutschen Universitäten. Sie landet nicht nur in den Materialwissenschaften ("Materials Science & Engineering") ganz vorn, wo sie im weltweiten Vergleich auf Platz 44 liegt, sondern belegt auch in der Nanotechnologie ("Nanoscience & Nanotechnology") im Deutschlandvergleich Platz 1 und weltweit auf Platz 45. In sieben der insgesamt 54 gerankten Fächer gehört die TU Dresden international zu den Top 100 Universitäten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch in weiteren Fächern schneiden die Dresdner Wissenschaftler hervorragend ab. Im „Biomedical Engineering“ (weltweit Platz 63) ist die TUD mit zwei weiteren Universitäten im Deutschlandvergleich auf dem Siegerpodest.

Bestens platziert ist sie aber auch im „Metallurgical Engineering“ (Platzgruppe 51 – 75), „Medical Technology“ (Platzgruppe 76-100), „Instruments Science & Technology“ (Platzgruppe 76-100), Energy Science & Engineering“ (Platzgruppe 76-100), Biological Sciences (Platzgruppe 101-150) sowie im Bereich Telecommunication Engineering (Platzgruppe 101-150) in dem die TU Dresden einen 2. Platz in Deutschland belegen konnte.

Der unter dem Namen Shanghai-Ranking bekannte weltweite Vergleich von Universitäten wird seit 2003 jährlich veröffentlicht. Für das Shanghai-Ranking zählen vor allem Leistungen im Bereich Forschung. In die Wertung fließen nicht nur die Anzahl der wissenschaftlichen Publikationen in anerkannten Fachzeitschriften sowie Zitationen ein, sondern auch die Anzahl hochkarätiger Auszeichnungen und Preise pro Forscherin bzw. Forscher.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Derzeit werden ungefähr 4000 Universitäten bewertet. Herausgegeben wurde das Shanghai-Ranking von 2003 – 2009 von der Shanghai Jiaotong University, seit 2009 von der ShanghaiRanking Consultancy. Seit 2017 werden auch Fächer ausgewertet.

http://www.shanghairanking.com/Shanghairanking-Subject-Rankings/index.html

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.