Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Dresden-Leutewitz

Transporter sinkt nach Rohrbruch ins Erdreich

Der Transporter musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Der Transporter musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Dresden.Am frühen Mittwochmorgen hat ein Wasserrohrbruch auf der Warthaer Straße für einige Behinderungen gesorgt. Eine Trinkwasserleitung war in Höhe der Wilhelm-Raabe-Straße geborsten und verwandelte die Warthaer Straße bis fast zur Hamburger Straße in eine Rutschbahn. Ein Techniker der Drewag konnte die Leitung schließlich abdrehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu spät für einen geparkten Ford Transit, der in das unterspülte Erdreich einbrach und von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Der Winterdienst stumpfte die Fahrbahn ab und beseitigte damit die Rutschbahn. Mit einer „Testbahn“ prüften die Verkehrsbetriebe, ob die Strecke wieder für die Straßenbahnen befahrbar war. Nach rund 90 Minuten konnten die Linien 1 und 12 wieder nach Leutewitz fahren. Im Laufe des Tages soll der Rohrbruch beseitigt werden.

Von halk

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.