Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Dresdner Verkehrsbetriebe

Technischer Defekt: Elbfähre „Johanna“ wird in Zwangspause geschleppt

Die Johannstädter Fähre Johanna wird durch die Ersatzfähre Elbflorenz ersetzt.

Die Johannstädter Fähre Johanna wird durch die Ersatzfähre Elbflorenz ersetzt.

Dresden. Am Montagmorgen bot sich ein seltenes Bild auf der Elbe: Die Elbfähre „Johanna“ fuhr nicht, wie gewohnt, zwischen der Neustadt und der Johannstadt hin und her, sondern wurde abgeschleppt. Ein technischer Defekt ist der Grund für die Zwangspause, sagt Falk Lösch, Sprecher der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) auf DNN-Nachfrage.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die „Johanna“ habe ein Problem mit der Maschine und müsse nun repariert werden. Deshalb kommt nun das Reserveschiff „Elbflorenz“ zum Einsatz und geht zwischen der Johannstadt und der Neustadt in Betrieb.

Von lml

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen