Feuerwehr

Sturmböen in Dresden: Äste und Telefonmast blockieren Straßen

In beiden Fällen rückte die Feuerwehr mit Kettensägen an (Symbolbild).

In beiden Fällen rückte die Feuerwehr mit Kettensägen an (Symbolbild).

Dresden. Die doch vergleichsweise starken Sturmböen am Sonntag haben in Dresden mehrere Äste abgebrochen und auch einen Telefonmast zu Fall gebracht. Letzterer blockierte am Nachmittag die Seifersdorfer Staße. An der Josef-Herrmann-Straße hatte der Wind mehrere Äste einer Eiche abgebrochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In beiden Fällen rückte die Feuerwehr mit Kettensägen an und beseitige die Hindernisse. Verletzte gab es keine.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen