Justiz

Staatsanwaltschaft Dresden schickt bewaffneten Drogenhändler in U-Haft

Symbolfoto

Symbolfoto

Dresden. Noch am Sonntag veranlasste der Ermittlungsrichter des Dresdner Amtsgerichts auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen einen 47-jährigen Drogendealer – unverzüglich wurde der Serbe in die Untersuchungshaft delegiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann soll am Samstagnachmittag mit seinem Auto in Radebeul unterwegs gewesen sein – im Gepäck hatte er etwa 400 Gramm Marihuana und 40 Gramm Methamphetamin. Vermutlich wollte er diese gewinnbringend verkaufen. Zusätzlich führte der 47-Jährige zugriffsbereit eine Pistole mit sich.

Der 47-Jährige ist kein unbeschriebenes Blatt – gegen ihn bestand außerdem noch ein offener Vollstreckungshaftbefehl aus einem anderen Verfahren über 100 Tage Ersatzfreiheitsstrafe aufgrund einer früheren Verurteilung wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Vollstreckung dieser Ersatzfreiheitsstrafe hat die Staatsanwaltschaft Dresden ebenfalls unverzüglich veranlasst.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft sowie der Polizei dauern an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von mb

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen