Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Amtsgericht Dresden

Staatsanwaltschaft Dresden klagt fünf Männer wegen Diebstahls an

Das Amtsgericht entscheidet nun, ob die Anklage zugelassen wird.

Das Amtsgericht entscheidet nun, ob die Anklage zugelassen wird.

Dresden. Fünf Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren sollen sich nach dem Willen der Dresdner Staatsanwaltschaft wegen gemeinschaftlichen Diebstahls vor dem Amtsgericht verantworten. Den tschechischen Staatsbürgern wird vorgeworfen, am 30. November vergangenen Jahres im Lidl an der Budapester Straße zwei Einkaufswagen mit Waren aus dem Markt geschafft zu haben – ohne zu Bezahlen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Je drei Männer packten die Wagen mit Lebensmitteln, Spirituosen, Kleidung und Werkzeug im Gesamtwert von rund 1.900 Euro voll. Die anderen beiden halfen beim Einladen in ein bereitstehendes Auto.

Der jüngste der Tatverdächtigen war von Supermarkt-Mitarbeitern der Polizei übergeben worden. Die anderen vier schnappte die Bundespolizei auf der A 17.

Ob die Anklage zugelassen wird, entscheidet nun das Amtsgericht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.