So sehen Entwürfe für Brücke über die Elbe in Dresden aus

Das ist die Visualisierung des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Sie zeigt die Pylone auf der Seite des Ostrageheges. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und stammt von den Studenten der TU Dresden, Niklas Blume, Robin Pierer, Philipp Scheffler und Franz Weinert.
01 / 09

Das ist die Visualisierung des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Sie zeigt die Pylone auf der Seite des Ostrageheges. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und stammt von den Studenten der TU Dresden, Niklas Blume, Robin Pierer, Philipp Scheffler und Franz Weinert.

Das ist die Visualisierung des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Sie zeigt die Ansicht auf das geschwungene Bauwerk von der Pieschener Seite aus.
02 / 09

Das ist die Visualisierung des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Sie zeigt die Ansicht auf das geschwungene Bauwerk von der Pieschener Seite aus.

Die Zeichnungen zeigen, wo die als Siegerentwurf gewürdigte Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen ansetzen würde.
03 / 09

Die Zeichnungen zeigen, wo die als Siegerentwurf gewürdigte Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen ansetzen würde.

Modell des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und wird noch bis 26. August im Rathaus in Dresden (Eingang Goldene Pforte) gezeigt.© Niklas Blume, Robin Pierer, Philipp Scheffler, Franz Weinert
04 / 09

Modell des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und wird noch bis 26. August im Rathaus in Dresden (Eingang Goldene Pforte) gezeigt.© Niklas Blume, Robin Pierer, Philipp Scheffler, Franz Weinert

Weiterlesen nach der Anzeige
Modell des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und wird noch bis 26. August im Rathaus in Dresden (Eingang Goldene Pforte) gezeigt.© Niklas Blume, Robin Pierer, Philipp Scheffler, Franz Weinert
05 / 09

Modell des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und wird noch bis 26. August im Rathaus in Dresden (Eingang Goldene Pforte) gezeigt.© Niklas Blume, Robin Pierer, Philipp Scheffler, Franz Weinert

Modell des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und wird noch bis 26. August im Rathaus in Dresden (Eingang Goldene Pforte) gezeigt.© Niklas Blume, Robin Pierer, Philipp Scheffler, Franz Weinert
06 / 09

Modell des Siegerentwurfs für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und wird noch bis 26. August im Rathaus in Dresden (Eingang Goldene Pforte) gezeigt.© Niklas Blume, Robin Pierer, Philipp Scheffler, Franz Weinert

Diese Visualisierungen und Skizzen gehören zum zweitplatzierten Entwurf für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden. Er stammt von den Studenten der TU Berlin: Layth Al-Falahi, Philipp Galandi, Lara Patzig, Dario Schmekel. Sie haben sich für einen geradlinige Verbindung entschieden, die in Pieschen in der Nähe des Ballhauses Watzke ankommen würde.
07 / 09

Diese Visualisierungen und Skizzen gehören zum zweitplatzierten Entwurf für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden. Er stammt von den Studenten der TU Berlin: Layth Al-Falahi, Philipp Galandi, Lara Patzig, Dario Schmekel. Sie haben sich für einen geradlinige Verbindung entschieden, die in Pieschen in der Nähe des Ballhauses Watzke ankommen würde.

Der zweitplatzierte Entwurf für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen schlägt eine gerade Verbindung zwischen den Elbufern vor. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und stammt von den Studenten der TU Berlin:Layth Al-Falahi, Philipp Galandi, Lara Patzig, Dario Schmekel.
08 / 09

Der zweitplatzierte Entwurf für eine Elbquerung in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen schlägt eine gerade Verbindung zwischen den Elbufern vor. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden und stammt von den Studenten der TU Berlin:Layth Al-Falahi, Philipp Galandi, Lara Patzig, Dario Schmekel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Die Visualisierungen und Skizzen zeigen den drittplatzierten Entwurf für eine Elbquerung (“Ostra-Brücke“) in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden. Er stammt von den Studenten der TU Berlin Patryk Buda, Florian Eckert, Frederike Glassmann und Elliot Melcer. Sie haben sich für eine Brücke mit nur einer großen Stütze entschieden, die wie der zweitplatzierte Entwurf gerade über den Fluss verläuft und auch beim Ballhaus Watzke ansetzen würde.
09 / 09

Die Visualisierungen und Skizzen zeigen den drittplatzierten Entwurf für eine Elbquerung (“Ostra-Brücke“) in Dresden für Fußgänger und Radfahrer zwischen Ostragehege und Pieschen. Der Entwurf ist für einen studentischen Wettbewerb entstanden. Er stammt von den Studenten der TU Berlin Patryk Buda, Florian Eckert, Frederike Glassmann und Elliot Melcer. Sie haben sich für eine Brücke mit nur einer großen Stütze entschieden, die wie der zweitplatzierte Entwurf gerade über den Fluss verläuft und auch beim Ballhaus Watzke ansetzen würde.

Anzeige

Update

Podcast