Landgericht Dresden

Sexueller Missbrauch: Anklage gegen Trainer eines Dresdner Kampfsportvereins erhoben

Ob die Anklage zugelassen wird, entscheidet nun das Landgericht Dresden.

Ob die Anklage zugelassen wird, entscheidet nun das Landgericht Dresden.

Dresden. 28 Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie 32 schwere Fälle: Diese Anklage erhebt die Staatsanwaltschaft Dresden gegen einen 50-Jährigen. Der Mann wird beschuldigt, während seiner Tätigkeit als Trainer bei einem Dresdner Kampfsportverein insgesamt zehn Kinder und Jugendliche missbraucht zu haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Missbrauch über mehrere Jahre unentdeckt

Die Taten ereigneten sich nach Erkenntnissen der im November 2019 extra ins Leben gerufenen Ermittlungsgruppe "Tatami" über einen Zeitraum von mehreren Jahren –zwischen Oktober 2012 und Februar 2019. Bei den Opfern handelt es sich ausschließlich um Jungen.

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, befindet sich der Deutsche seit 31. Oktober 2019 in Untersuchungshaft. Er hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ob die Anklage zugelassen und wann das Hauptverfahren eröffnet wird, entscheidet nun das zuständige Landgericht Dresden.

Von fkä

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken