Infineon

Schwerlasttransport durch Dresden: Sperrungen in der Nacht zu Freitag

Die 45 Tonnen schwere Coldbox wird via Kran an Land gehoben, um dann per Schwerlasttransport zu Infineon zu gelangen.

Die 45 Tonnen schwere Coldbox wird via Kran an Land gehoben, um dann per Schwerlasttransport zu Infineon zu gelangen.

Dresden. In der Nacht vom 29. auf den 30. September wird ein großes Bauteil für eine Luftzerlegungsanlage des Unternehmens Air Liquide Electronics vom Dresdner Alberthafen zum Unternehmensgelände von Infineon transportiert. Zwischen 21 und 4 Uhr kann es deshalb entlang der Route zu Straßensperrungen und anderen Verkehrseinschränkungen kommen. Der Transport erfolgt unter anderem über die Autobahn A  4 und den Flughafen sowie die Königsbrücker Straße.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das rund 45 Tonnen schwere und 24 Meter lange Teil der Luftzerlegungsanlage ist per Schiff aus den Vereinigten Arabischen Emiraten geliefert worden. Wegen anhaltenden Niedrigwassers in der Elbe musste der Transport zwischenzeitlich pausieren. Nachdem es zuletzt wieder geregnet hatte, ist das Schiff mit seiner Fracht nun in Dresden angekommen. Die letzten 15 Kilometer vom Hafen bis zum Werksgelände des Halbleiterproduzenten erfolgen nun per Schwerlasttransport auf der Straße.

Lesen Sie auch

Das gelieferte Element enthält eine sogenannte Coldbox, das Herzstück der zukünftigen Luftzerlegungsanlage, die hochreines Stickstoffgas für die Halbleiterherstellung produzieren wird. Bei der Luftzerlegung wird Luft aus der Umgebung angesaugt und gereinigt, in weiteren Prozessschritten wird sie verdichtet und auf minus 196 Grad Celsius gekühlt. Dabei wird das physikalische Prinzip ausgenutzt, dass sich die komprimierte Luft bei Entspannung abkühlt. Die neue Anlage soll nach Angaben des Industriegasespezialisten Air Liquide noch dieses Jahr in Betrieb genommen werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Annafried Schmidt

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken