Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Falsche Polizeibeamte

Schon wieder – Telefonbetrüger wollen in Dresden Geld ergaunern

Bei drei der Damen rief später ein vermeintlicher Polizeibeamter an (Symbolbild).

Bei drei der Damen rief später ein vermeintlicher Polizeibeamter an (Symbolbild).

Dresden. Am Dienstag sind wieder Telefonbetrüger im Dresdner Raum aktiv gewesen. Sie riefen in mindestens vier Fällen ältere Damen an und gaben sich als Verwandte in Geldnot aus. Die 76, zweimal 80 und 88 Jahre alten Seniorinnen fielen nicht auf den Schwindel rein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch die Täter ließen es damit nicht auf sich beruhen. Bei drei der Damen rief später ein vermeintlicher Polizeibeamter an. Er wolle die vorangegangenen Betrugsversuche aufklären. Dazu sollten die Seniorinnen zum Schein auf die Forderungen eingehen, Bargeld zwischen 20.000 und 50.000 Euro abheben und an die Boten übergeben.

Zwei Angerufene durchschauten auch dieses Manöver. Im dritten Fall konnte eine Sparkassenmitarbeiterin Schlimmeres verhindern.

Es sind nicht die ersten bekannt gewordenen Betrugsfälle in diesem Monat in Dresden. Erst am Montag hatten Trickdiebe mehr als 10.000 Euro in Dresden ergaunert. Am 11. Februar übergab eine Seniorin 8.000 Euro an eine falsche Enkelin. Die Polizei berichtete von zahlreichen weiteren gescheiterten Fällen (DNN berichteten).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.