Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Wintereinbruch

Schnee in Dresden hält sich nicht lange

Das Elbufer wurde am Donnerstag weiß.

Das Elbufer wurde am Donnerstag weiß.

Dresden.Am Dienstag hatte sich bereits eine ganz dünne Schneeschicht über der Landeshauptstadt ausgebreitet, die aber schnell wieder wegtaute. Doch am Donnerstagmorgen war Dresden erneut weiß und die Flockenpracht blieb zur Freude der Kinder auch bis in den späten Vormittag hinein liegen. Hier und dort flog ein Schneeball durch den Vorgarten, waren erste kleine Schneemännchen zu entdecken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Wintereinbruch in Dresden

Dresden, 03.12.2020: Schneefall in Dresden.

In den Morgenstunden hatten die Autofahrer aber keine Mühe, der Verkehr in der Stadt rollte zumeist flüssig. Der Winterdienst hatte ganze Arbeit geleistet, die Magistralen waren frei. Größere Staus gab es nur vereinzelt dort, wo entweder Baustellen aktuell den Verkehr behindern oder es in Stoßzeiten immer dicht an dicht im Schritttempo vorangeht.

Im Tagesverlauf blieb es durchweg bewölkt bei Temperaturen um ein Grad plus, doch der Himmel schickte keine neuen Schneeschauer herab. Der Deutsche Wetterdienst gab aber am Nachmittag eine Glättewarnung heraus, überfrierende Nässe durch starke Reifablagerungen könnte für Auto- und Radfahrer sowie für Fußgänger zum Problem werden. In der Nacht soll die Temperatur auf minus ein Grad fallen, als Tageshöchstwert am Freitag werden fünf Grad plus erwartet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Jochen Leimert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.