Bundespolizei

Schlafende Frau mit offener Rechnung im Dresdner Flughafen

Am Dienstagmorgen entdeckten Bundespolizisten im Flughafen Dresden eine schlafende Frau. (Symbolbild)

Am Dienstagmorgen entdeckten Bundespolizisten im Flughafen Dresden eine schlafende Frau. (Symbolbild)

Dresden. Am frühen Dienstagmorgen, gegen 1.30 Uhr, entdeckten Bundespolizisten in der Ebene 1 des Terminals am Flughafen Dresden eine schlafende Frau. Die 35-Jährige hatte sich eine Sitzgruppe als nächtlichen Schlafplatz ausgewählt. Als die Polizisten die Daten der Frau überprüften, stellten sie fest, dass gegen sie ein Strafverfahren durch die Staatsanwaltschaft Aurich vorlag. Tatbestand war das Erschleichen von Leistungen. Die offene Geldstrafe von 203,10 Euro konnte die Deutsche noch vor Ort begleichen. Nach Aufforderung der Beamten verließ die 35-Jährige anschließend den Flughafen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von BW

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen