Super8-Hotel in Dresden

Richtfest an der Marienbrücke

Das Musterzimmer im Super-8-Hotel an der Marienbrücke ist schon fertig.

Das Musterzimmer im Super-8-Hotel an der Marienbrücke ist schon fertig.

Dresden. „Zu viele Hotels in Dresden? Kann ich nicht bestätigen“, erklärte Martin Hantel, Geschäftsführer des Projektentwicklers benchmark. Real Estate Development GmbH. „Ich habe nur mit größter Mühe ein Hotelzimmer bekommen.“ Am Donnerstagnachmittag feierte das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt/Main Richtfest für das erste Super8-Hotel in Dresden am Neustädter Brückenkopf der Marienbrücke.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Juni 2019 soll das Gebäude mit 176 Zimmern in Betrieb gehen. Benchmark investiert laut Hantel deutlich mehr als zehn Millionen Euro in das Projekt. Ursprünglich sollte das Haus schon in diesem Jahr seine Pforten öffnen. Doch ein mehrmonatiger Baustopp führte zu Verzögerungen. „Wir sind froh darüber, dass in der schweren Zeit alle Partner zu uns gehalten haben“, so Hantel.

Die Architektur des Gebäudes hatte eine heftige Debatte ausgelöst. „Ich war von der Intensität überrascht“, gesteht der Geschäftsführer, „aber es wurde über Visualisierungen diskutiert, die wir längst weiterentwickelt haben. Ich würde mich freuen, wenn wir die Diskussion noch einmal führen, wenn das Gebäude fertig ist. Dieser Debatte stellen wir uns gerne.“ Die Stadtplaner hätten Benchmark nicht mit der Reproduktion eines klassischen Gebäudes beauftragt, sondern es sollte ein modernes Bauwerk in Abgrenzung zur historischen Bebauung entstehen, erläuterte Hantel.

Die Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung sei sehr gut gewesen, lobte der Geschäftsführer. „Die Baugenehmigung haben wir in Rekordzeit erhalten.“ Mit Super8 habe der Projektentwickler einen Betreiber gefunden, der in Dresden noch nicht vertreten sei. Die amerikanische Kette hat den deutschen Markt für sich entdeckt, 62 Häuser befinden sich im Bau. „Neue Betreiber bringen neue Impulse und auch neue Gästegruppen in eine Stadt“, so Hantel, der den Standort für das Hotel ideal findet. „Der Neustädter Bahnhof hat eine große Relevanz.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das erste Musterzimmer auf der Rohbaustelle ist bereits fix und fertig eingerichtet und wurde von den Gästen des Richtfests besichtigt. „Wir freuen uns auf Dresden. Diese Stadt ist für jeden Hotelbetreiber eine tolle Location“, erklärte Manager Dieter Esslinger für die Hotelkette Super8.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen