Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gefangen

Reh und Katze – Dresdner Feuerwehr erneut im Tierrettungseinsatz

Ein junges Reh steht am Straßenrand. Immer wieder verfangen sich die Tiere auch in Zäunen (Symbolbild).

Ein junges Reh steht am Straßenrand. Immer wieder verfangen sich die Tiere auch in Zäunen (Symbolbild).

Dresden.Dresdens Feuerwehrleute sind am Donnerstag und der Nacht zu Freitag erneut zweimal ausgerückt, um Tiere aus misslichen Lagen zu befreien. Am Donnerstagnachmittag retteten die Kameraden in Loschwitz eine Katze aus einer gut drei Meter tiefen Baugrube. Das Tierchen saß dort bereits seit einem Tag fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Nacht zum Freitag hatte sich ein Reh in einem Schafsweidezaun auf einem Privatgrundstück in Klotzsche verfangen. Die Feuerwehrmänner schnitten es los und entließen es unverletzt in die Freiheit. In der vorhergehenden Nacht hatten Kameraden bereits ein Reh aus einem Metallzaun befreit. Am Montag bargen die Einsatzkräfte ein Meerschweinchen, das hinter einer Balkonverkleidung gefangen war.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.