Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Covid-19-Infektionen

Rathaus Dresden korrigiert Zahl der Infektionen nach unten

Die Altstadt von Dresden mit der Frauenkirche und dem leeren Neumarkt. Ob es nach dem 20. April wieder voller werden darf?

Die Altstadt von Dresden mit der Frauenkirche und dem leeren Neumarkt. Ob es nach dem 20. April wieder voller werden darf?

Dresden.Die Zahl der Neuinfektionen von Sonnabend zum Ostersonntag liegt bei 5. Das hat die Stadtverwaltung am Mittag bekannt gegeben. Am Sonnabend lag die Zahl der positiv getesteten Dresdnerinnen und Dresdner nach am Sonntag korrigierten Angaben bei 486. Für Ostersonntag meldete das Rathaus 491 Infektionen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zahl nach unten korrigiert

Am Sonnabend hatte die Verwaltung noch 493 infizierte Dresdnerinnen und Dresdner gemeldet. Warum die Zahl nach unten korrigiert wurde, darauf gab es zunächst keine Auskunft.

60 Dresdnerinnen und Dresdner im Krankenhaus

Damit wurden innerhalb einer Woche in Dresden 43 Personen positiv auf das neuartige Virus getestet. Am Sonntag, 5. April, waren noch 448 Infizierte in Dresden registriert. Die Zahl der Personen mit schwerem Krankheitsverlauf, die in einer Klinik behandelt werden müssen, lag am Ostersonntag bei 60. Am Sonnabend waren noch 61 stationäre Fälle registriert worden, aber auch diese Zahl wurde am Sonntag um 1 Fall auf 60 korrigiert. Vor einer Woche befanden sich 52 Dresdnerinnen und Dresdner wegen einer schweren Corona-Erkrankung in der Klinik.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Thomas Baumann-Hartwig

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.