Linie 62

Rassist beleidigt und verletzt Afghanen im Bus – Polizei sucht Zeugen

Die Tat ereignete sich in einem Linienbus der Dresdner Verkehrsbetriebe (Symbolbild).

Die Tat ereignete sich in einem Linienbus der Dresdner Verkehrsbetriebe (Symbolbild).

Dresden. Nach einem rassistischen Angriff in einem Linienbus sucht die Polizei nach dem unbekannten Täter und nach Zeugen der Tat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gegen 9.30 Uhr kam es in einem Bus der Linie 62, der zwischen Johannstadt und dem Pirnaischen Platz fuhr, zu einem Streit zwischen einem 36-jährigen Afghanen und einem 30 bis 40-jährigen Mann. Dabei beleidigte der Unbekannte den 36-Jährigen und verletzte ihn, indem er ihm eine Flasche auf den Kopf schlug.

Die Polizei ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Mann. Er ist etwa 1,80 Meter groß und kräftig und trug sein braunes Haar kurz. Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch unter 0351 483 2233 bei der Polizeidirektion Dresden zu melden.

Von lg

Mehr aus Dresden

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen