Fahrrad

Radfahrclub kurz vor Weihnachten gewachsen

Symbolbild

Symbolbild

Dresden. Auch im Winter findet das Thema Radfahren in Dresden viel Zuspruch. Dank eines kontinuierlichen Wachstums im Laufe des Jahres konnte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Dresden e.V. (ADFC) am 20. Dezember sein dreitausendstes Mitglied begrüßen. Damit ist die Fahrradlobby einer der größten eingetragenen Vereine in Dresden. Im Verlauf des Jahres waren 428 Personen in den Verein eingetreten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bundesweit hat der ADFC mehr als 175 000 Mitglieder, in Sachsen sind es über 5600. Das durchschnittliche ADFC-Mitglied in Dresden ist 44 Jahre alt, 41 Prozent aller Dresdner Mitglieder sind jünger als 40 Jahre. Der Verein setzt sich vor Ort für eine fahrradfreundliche, sichere und komfortable Verkehrsplanung ein. 2018 organisierte der ADFC in Dresden 75 Radtouren mit rund 1100 Teilnehmenden. Außerdem stellt der Fahrradclub, neben einer Pannenhilfe im Havariefall, Beratung zu technischen Fragen rund ums Fahrrad bereit. Der ADFC Dresden bietet auch zwischen dem März und November die beliebte Fahrradcodierung an, durch die Langfinger vom Rad-Diebstahl abgehalten werden sollen.

Von Carolin Seyffert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken