Wochenendwetter

Quino kühlt Sachsen ab – ab Wochenmitte Hochsommer

Dunkle Wolken ziehen hinter der Glaskuppel der Hochschule für Bildende Künste mit dem Posaunenengel Fama vorbei. (Archivbild)

Dunkle Wolken ziehen hinter der Glaskuppel der Hochschule für Bildende Künste mit dem Posaunenengel Fama vorbei. (Archivbild)

Leipzig. Der Sommer in Sachsen macht Pause. Eine Kaltfront im Zuge des Islandtiefs „Quino“ sorgt am Wochenende für Abkühlung, wie ein Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig am Samstag sagte. Bei vielen Wolken, teils böigem Wind und Regenschauern wurden zunächst noch Höchstwerte von um die 22 Grad erreicht, am Sonntag sind es nach seinen Angaben dann nur noch örtlich maximal 20 Grad. „Das ist schon deutlich kühler als die letzten Tage.“ Die Kaltfront zieht von Nordwest nach Südost und bis zum Abend ab, samt Regen. Danach bleibe es niederschlagsfrei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wahrscheinlich ab Donnerstag ist dann Hochsommer“, sagte der Meteorologe. Da seien die ersten Tage des Jahres mit flächendeckend über 30 Grad. „Und das hält möglicherweise auch über das kommende Wochenende an.“ Allerdings steige dann die Gefahr von Hitzegewittern.

Von dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.