Kriminalität

18 Anzeigen: Polizei zieht Bilanz über Wochenendeinsatz in der Dresdner Neustadt

Die Polizei hat am Montag Bilanz über die Wochenendeinsätze in der Dresdner Neustadt gezogen (Symbolbild).

Die Polizei hat am Montag Bilanz über die Wochenendeinsätze in der Dresdner Neustadt gezogen (Symbolbild).

Dresden. Die Polizei hat am Montag Bilanz über die Wochenendeinsätze in der Dresdner Neustadt gezogen. Die Beamten zeigen derzeit in dem Viertel verstärkt Präsenz und haben diesmal insgesamt 18 Anzeigen gefertigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Anzeigen richten sich beispielsweise gegen zwei 34 und 35 Jahre alte Deutsche, die beim Ladendiebstahl erwischt worden waren. Ein weiterer 34-Jähriger muss sich wegen Trunkenheit am Steuer verantworten. Er war vorschriftswidrig in die Förstereistraße gefahren und hatte 1,2 Promille Alkohol im Blut. Mit 1,6 Promille wurde zudem ein 34-Jähriger auf einem E-Scooter erwischt. Außerdem wurde ein Inder ohne Führerschein am Steuer eines Autos mit gefälschten Kennzeichen erwischt. Auch der ebenfalls aus Indien stammende Halter des Autos, der auf dem Beifahrersitz saß, wird sich verantworten müssen.

Zudem beschäftigte eine Schlägerei die Beamten. Eine Gruppe Jugendlicher hatte auf der Alaunstraße einen 21-Jährigen angegriffen. Den meisten Tätern gelang zunächst die Flucht, aber ein 15-jähriger russischer Staatsbürger konnte als tatverdächtig gestellt werden.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen