Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Raub

Polizei muss zu zwei Auseinandersetzungen ausrücken

Symbolfoto

Symbolfoto

Dresden.Die Dresdner Polizei hatte es in der Nacht zu Sonntag gleich mit zwei Auseinandersetzungen zu tun. Zunächst wurde gegen 22.20 Uhr ein 24-jähriger Marokkaner an der Kreuzung Görlitzer Straße/Rothenburger Straße von mehreren Iranern angegriffen. Es kam zu einer Schlägerei einer größeren Gruppe von Ausländern. Dabei wurde dem Marokkaner das Handy und rund 80 Euro Bargeld geraubt. Polizeibeamte konnten den Haupttäter – einen 31 Jahre alten Iraner – vorläufig festnehmen. Er wird am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gegen Mitternacht wurde dann ein 32-jähriger Tunesier im Innenhof zweier Wohnhäuser an der Comeniusstraße von vier unbekannten Männern angegriffen und beraubt. Die Täter fügten ihm Schnittverletzungen zu und entrissen ihm dabei einen Ring sowie das Mobiltelefon. Anschließend flüchteten sie. Der 32-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Räuber beschrieb er als Araber.

Von cg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.