Großeinsatz

Polizei geht weiter gegen Drogenkriminalität in der Dresdner Neustadt vor

Polizeifahrzeug mit Blaulicht (Symbolfoto).

Polizeifahrzeug mit Blaulicht (Symbolfoto).

Dresden. Den vierten Tag in Folge war die Polizeidirektion Dresden am Donnerstagnachmittag und -abend in der Äußeren Neustadt zur Bekämpfung der Straßenkriminalität im Einsatz. Die Beamten stellten innerhalb von reichlich sechs Stunden insgesamt 131 Personalien fest und fertigten 14 Strafanzeigen. Darunter befanden sich Anzeigen gegen sieben Deutsche im Alter von 18 bis 42 Jahren und einen 19-jährigen guineischen Staatsangehörigen wegen des Besitzes von Marihuana oder Haschisch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Westafrikaner widersetzte sich den Maßnahmen der Kontrolle und muss sich deshalb zusätzlich wegen eines Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Bei einem 16-jährigen Griechen fanden die Beamten ein kleine Menge Kokain. Im Alaunpark entdeckten Rauschgiftspürhunde drei Drogendepots mit kleineren Mengen Marihuana und etwa sechs Gramm Haschisch. Ein 31-jähriger Deutscher führte ein Messer mit sich, weswegen gegen ihn eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet wurde. Insgesamt kamen 85 Beamte der Polizeidirektion Dresden und der sächsischen Bereitschaftspolizei zum Einsatz.

Von Stefan Schramm

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken