Wohnungsdurchsuchung

Polizei entdeckt gefälschte Impfpässe und Drogen bei Wohnungsdurchsuchung

Gegen den 40-jährigen Deutschen wird nun unter anderem wegen Fälschung von Gesundheitszeugnissen und unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln ermittelt. (Symbolbild)

Gegen den 40-jährigen Deutschen wird nun unter anderem wegen Fälschung von Gesundheitszeugnissen und unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln ermittelt. (Symbolbild)

Dresden. Am Dienstag haben Polizisten in einer Wohnung am Emerich-Ambros-Ufer Drogen und gefälschte Impfpässe gefunden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Polizeibericht nahmen die Beamten zuvor einen 40-Jährigen fest, der mit Haftbefehlen gesucht wurde. Bei ihm fanden sie eine kleine Menge Amphetamine. Eine anschließende Durchsuchung seiner Wohnung brachte weitere kleine Mengen Crystal sowie über 30 Gramm Cannabis zutage. Außerdem entdeckten die Polizisten 61 Impfausweise sowie Impfaufkleber und einen offensichtlich gefälschten Arztstempel.

Die Gegenstände wurden sichergestellt. Gegen den 40-jährigen Deutschen wird nun unter anderem wegen Fälschung von Gesundheitszeugnissen und unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln ermittelt.

Von BW

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen