Newsletter „DNN Update“

Photovoltaik auf dem Kulturpalast?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

seit die Energiepreise durch die Decke gehen, geben die Grünen bei der Energiewende Vollgas - zumindest verbal. Jüngster Vorschlag der Dresdner Klimaretter: Sie wollen den Kulturpalast mit Photovoltaik ausstatten. 30 Solaranlagen an Fassaden oder Dächern städtischer Gebäude pro Jahr sollen Pflicht werden. Solange sie denkmalgeschützte Gebäude nicht verschandeln, ist dagegen nichts einzuwenden.

Für Solaranlagen wäre auf dem Dach des Dresdner Kulturpalasts viel Platz.

Für Solaranlagen wäre auf dem Dach des Dresdner Kulturpalasts viel Platz.

Nur der umweltpolitische Sprecher der Grünen gibt in diesem Zusammenhang Rätsel auf. Schon 2017 habe der Stadtrat ein Ausbauprogramm auf städtischen Dachflächen beschlossen, kritisiert Wolfgang Deppe. Die damals festgelegten zehn neuen Anlage pro Jahr seien aber erst 2021 erstmals erreicht worden. Das ist wahrlich keine Super-Bilanz. Da haben die zuständigen Ressorts Bau und Umwelt sich nicht mit Ruhm bekleckert. Und jetzt darf Herr Deppe drei Mal raten, wer seit 2015 diese Ressorts leitet. Richtige Antwort: die Grünen! Jetzt lesen

 

Zitat des Tages

Man muss jedes Spiel mit 110 Prozent angehen, sonst kannst du nicht gewinnen. Die 3. Liga ist eine verrückte Liga. Deswegen ist es egal, ob du gegen den ersten oder letzten Platz spielst.

Jan Shcherbakovski

offensiver Neuzugang bei Dynamo Dresden, der rechtzeitig zum Punktspiel bei seinem Ex-Verein Hallescher FC am Samstag wieder fit sein wird

Die Corona-Nachrichten

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Corona-Zahlen: Unser Überblick für Dresden und Sachsen - Wie viele Menschen sind in Dresden und Sachsen mit Corona infiziert? Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen für Ihre Region – laufend aktualisiert. Jetzt lesen

Corona in Dresden: Fünf Tote und viele neue Krankenhauspatienten: Dresdens Coronastatistik vom Dienstag hat es in sich: Die Behörden melden gleich fünf Tote und Krankenhauseinweisungen im oberen zweistelligen Bereich. Solche Werte hat es lange nicht gegeben. Jetzt lesen

Wann ist eine Covid-Erkrankung in der Schwangerschaft am gefährlichsten?: Wie wirkt sich eine Covid-Erkrankung auf die Schwangerschaft aus, und zu welchem Zeitpunkt ist das Risiko für Schwangere am größten? Diese Fragen beantworten Forscher und Forscherinnen aus den Universitätskliniken in Kiel und Dresden. Sie haben in über zwei Jahren Pandemie Daten von 7000 Schwangeren aus bundesweit 130 Kliniken ausgewertet. Jetzt lesen

Infizieren sich gerade so viele Menschen wie noch nie mit Corona?: Viele Infektionen mit dem Coronavirus bleiben aktuell unerkannt, die Dunkelziffer ist hoch. Entsprechend trügerisch sind die Zahlen des Robert Koch-Instituts. Kann es also sein, dass der Erreger unbemerkt stärker zirkuliert als jemals zuvor? Jetzt lesen

 

Dresden und die Region

In der Sächsischen Schweiz wird weiter gegen den Waldbrand gekämpft. Urlauber sind verunsichert.

In der Sächsischen Schweiz wird weiter gegen den Waldbrand gekämpft. Urlauber sind verunsichert.

Urlaub im Brandgebiet: „Uns fliegen die Stornierungen um die Ohren“

Vor 20 Jahren ließ ein Jahrhunderthochwasser der Elbe dem Gastgewerbe in der Sächsischen Schweiz das Wasser bis zum Halse stehen. Jetzt sorgen Waldbrände für neues Ungemach. Ein Besuch vor Ort. Jetzt lesen

Unsere Leseempfehlungen

 

Aus unserem Netzwerk

Zahlreiche Menschen nehmen an der Politparade des Christopher Street Days (CSD) teil und feiern in der Stuttgarter Innenstadt.

Zahlreiche Menschen nehmen an der Politparade des Christopher Street Days (CSD) teil und feiern in der Stuttgarter Innenstadt.

„Es geht zu Ende mit der SPD“: Neuer „Layla“-Eklat auf dem Stuttgarter CSD

Wieder einmal gibt es Streit um „Layla“. Nachdem der als sexistisch geltende Sommerhit auf dem Christopher Street Day in Stuttgart auf dem Wagen der schwul-lesbischen SPD gespielt worden war, hagelte es Kritik aus den Reihen der Jusos. Für SPD-Urgestein Heinz Buschkoswksi war das der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Jetzt lesen

 

Termine des Tages

10:30: Karl May Führung - Damals, als ich Old Shatterhand war - im Karl-May-Museum Radebeul.

20 Uhr: Westminister-Abbey-Klänge in der Kreuzkirche: - James O‘Donnell, Organist und Musikdirektor der Londoner Westminster Abbey ist der Solist im Konzert des Dresdner Orgelzyklus. Es gibt noch Tickets im Online-Verkauf.

 

Was heute wichtig wird

Kreativität

Der riesa efau Dresden lädt am 3. August 2022 zum Salon für (ent)fesselnde Kreativität ein. mit Dr. des. Franziska Schaaf und Moritz von Rappard

Kreativität

Wir haben immer Chancen, Neues zu schaffen. Sind wir alle kreativ? Kreativität als schöpferische Gabe gilt nicht mehr als angeborene Fähigkeit, die nur einzelne Genies haben. Wir sind alle kreativ und probieren es gemeinsam aus, meinen Dr. des. Franziska Schaaf und Moritz von Rappard. Der Riesa Efau lädt heute, 20 Uhr gemeinsam mit ihnen zu einem „Salon für (ent)fesselnde Kreativität“ in die Motorenhalle, Wachsbleichstraße 4a, ein. Eintritt frei.

 

Gewusst wie – die Tipps für den Tag

 

Und dann war da noch ...

Eine Gurkenscheibe, wie man sie in einem Cheeseburger von McDonalds findet, klebte der Künstler an die Decke einer Galerie.

Eine Gurkenscheibe, wie man sie in einem Cheeseburger von McDonalds findet, klebte der Künstler an die Decke einer Galerie.

... die Debatte über Grenzen der Kunst: Beuys Fettecke, Cattelans Banane und nun eine Gurke in Neuseeland

Der australische Künstler Matthew Griffin hat eine Essiggurke aus einem McDonald‘s Cheeseburger an die Decke einer Galerie in Auckland geklebt. Für sein Kunstwerk will er 10.000 Dollar. In Neuseeland hat dies eine Debatte darüber ausgelöst, was Kunst eigentlich ausmacht. Jetzt lesen

 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag

Ihr Dirk Birgel

Chefredakteur

 

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Dirk Birgel: d.birgel@dnn.de

 

Hier geht‘s zur DNN-App

Exklusive News, Hintergründe und Meinungen immer schnell und rund um die Uhr!

iOS: Die DNN-App im App Store

Android: Die DNN-App bei Google Play

Hier geht's zum E-Paper der DNN

Die Zeitung von morgen schon am Abend lesen (Aktualisierung am Morgen) und mehrere Ausgaben handlich immer dabei.

iOS: Das E-Paper der DNN im App Store

Android: Das E-Paper der DNN bei Google Play

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken