Kamerahersteller

Pentacon in Dresden geschlossen

Ein altes Pentacon-Logo im Foyer der Technischen Sammlungen Dresden. Das Unternehmen produziert nicht mehr.

Ein altes Pentacon-Logo im Foyer der Technischen Sammlungen Dresden. Das Unternehmen produziert nicht mehr.

Dresden. Der einstige Dresdner Kamerahersteller Pentacon hat offenbar seine Produktion in Dresden komplett eingestellt. Das berichtet der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) unter Berufung auf den Eigentümer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gesellschafterfirma – die Jos. Schneider Optische Werke in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) – teilten dem Sender auf Anfrage mit, dass „der operative Geschäftsbetrieb“ des Pentacon Werkes in Dresden zum 31. August 2022 „beendet“ worden sei. Das Gebäude des früheren Pentacon-Werkes im „Saxopark“ in Dresden-Seidnitz beherberge inzwischen eine Druckerei.

Die im früheren VEB Pentacon Dresden produzierte Fotokamera Praktica gehörte zu den bekanntesten Marken aus Ostdeutschland und galt lange als Exportschlager.

Von DNN

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen