Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Seltene Einblicke

Orangerieführung im Schlosspark Pillnitz

Tür zur Orangerie in Dresden-Pillnitz. Foto: Antje Heinze

Tür zur Orangerie in Dresden-Pillnitz. Foto: Antje Heinze

Dresden.Besucher des Schlossparkes in Dresden-Pillnitz drücken sich in der Wintersaison gerne mal die Nase an den großen Fenstern platt. Denn dahinter grünt es in voller Pracht. Am Sonntag, dem 14. Januar, ist wieder eine der seltenen Gelegenheiten, die Orangerie zu besichtigen. Und zwar unter der fachkundigen Führung von Wolfgang Friebel. Er war bis Ende 2016 Gartenmeister in Pillnitz, kennt sich also bestens aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Orangerie ist das Winterquartier für rund 450 Kübelpflanzen. Neben Kamelien und Palmen gehören dazu Oleander, Granatapfel, Lorbeer, Hortensie, Korallenbäume und natürlich die vielen Pomeranzen- und Zitrusbäume, für die der Schlosspark berühmt ist. Darunter befindet sich auch eine mindestens 300 Jahre alte Pomeranze, die ursprünglich mal im Zwinger stand. Es ist wohl die älteste Kübelpflanze in Pillnitz und die älteste Bitterorange im deutschsprachigen Raum.

Die Orangerieführung dauert zwei Stunden und beginnt 11 Uhr am Besucherzentrum „Alte Wache“. Weil die Pflanzen in der Orangerie dicht an dicht stehen, ist die Teilnehmerzahl bei der Führung beschränkt und eine Anmeldung (unter Tel.: 0351/261 32 60) erforderlich. Die Teilnahme kostet 13 Euro, Kinder bis 16 Jahren zahlen 7 Euro. Mit dem Ticket der Orangerie-Führung ist übrigens am 14. Januar der Eintritt in das Palmenhaus – wenige Meter von der Orangerie entfernt – frei. Das teilen Schloss und Park Pillnitz mit. Im Palmenhaus sind exotische Pflanzen aus Südafrika, Neuseeland und Australien zu sehen und zwar im Winterhalbjahr (noch bis einschließlich 28. März) täglich 10 bis 16 Uhr.

Von cat.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.