Newsletter „DNN Update“

Öffentliche Restaurierung bei den Staatlichen Kunstsammlungen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

die Farbe Gelb wird in unseren Sphären gern positiv besetzt, lässt sie uns doch an Sonne und Wärme denken. In den Staatlichen Kunstsammlungen hingegen, wird Gelb so gar nicht gerne gesehen – zumindest auf den Gemälden. Die Patina lässt so manches Werk verwaschen aussehen. Nun wird dem „Dresdner Gelb“, in dem sich das um 1524 von Antonio Allegri, genannt Correggio, geschaffene Gemälde „Die Madonna des heiligen Sebastian“ zeigte, der Garaus gemacht.

Die Restaurierung der „Madonna des heiligen Sebastian" von Correggio.

Die Restaurierung der „Madonna des heiligen Sebastian" von Correggio.

Das Besondere: Die Restaurierung findet in der Öffentlichkeit statt. Interessierte können den Experten im westlichen Eckraum der ersten Etage im wahrsten Sinne des Wortes über die Schulter schauen und die Arbeiten am Kunstwerk verfolgen. Dass diese Offenheit vor allem daran liegt, dass die Tafel zu fragil ist, um sie aus dem Haus zu tragen, mindert die Freude der Besucher in keinster Weise. Jetzt lesen

 

Zitat des Tages

Wenn die Schienen dann in 20 Jahren wieder verschlissen sind, können die alten einfach ab- und die neuen draufgeschraubt werden.

Steffen Lohmann

DVB-Baustellenleiter, über die besondere Technik, die auf der Baustelle Albertplatz angewandt wurde

Die Corona-Nachrichten

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Das Corona-Virus und seine Ausbreitung: Das RND zeigt mithilfe verschiedener Grafiken, wie sich die Zahlen zu Infizierten, Todesfällen und Genesungen im Inland, Europa und der Welt verändern.

Corona-Zahlen: Unser Überblick für Dresden und Sachsen - Wie viele Menschen sind in Dresden und Sachsen mit Corona infiziert? Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen für Ihre Region – laufend aktualisiert. Jetzt lesen

Corona in Dresden: Stadt meldet neue Todesopfer: Das Infektionsgeschehen bleibt auf einem niedrigen Niveau. Aber wieder gehen zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Corona in die Bilanz ein. Jetzt lesen

RKI: Werte zu Atemwegskrankheiten außergewöhnlich hoch – Corona-Inzidenz bei 214,2: Die Werte zu Atemwegskrankheiten sind über dem Niveau einer schwererer Grippewellen, meldet das RKI. Im Vergleich zur Vorwoche ist die Verbreitung angestiegen. Die Inzidenz der Corona-Neuinfektionen liegt bei 214,2. Jetzt lesen

Krankenschwester nach Corona-Impfung seit einem Jahr krank: „Ich bilde mir das nicht ein!“: Vivien Villwock ließ sich gegen Corona impfen. Wochen nach der zweiten Spritze stellten sich bei der Mutter zweier Kinder aber schwere Symptome ein, die denen von Long Covid ähneln und für das Post-Vac-Syndrom sprechen könnten. Seit 14 Monaten ist die 37-Jährige krankgeschrieben, hat nun sogar einen Behindertenausweis. Jetzt lesen

 

Dresden und die Region

Noch ist das Straßenbahngleis frei auf der Tolkewitzer Straße.

Noch ist das Straßenbahngleis frei auf der Tolkewitzer Straße.

Sperrung einer Fahrspur: „Einschwingphase“ für die Tolkewitzer Straße

Die Verwaltung will die Auswirkungen der geplanten Sperrung einer Fahrbahn im Sommer 2023 überprüfen. Jetzt lesen

Unsere Leseempfehlungen

 

Aus unserem Netzwerk

Eine Frau steht während einer Demonstration nach dem Tod der 22-jährigen Mahsa Amini vor einem brennenden Autoreifen und zeigt das Victory-Zeichen.

Eine Frau steht während einer Demonstration nach dem Tod der 22-jährigen Mahsa Amini vor einem brennenden Autoreifen und zeigt das Victory-Zeichen.

Das große Versagen der Diktaturen: Kann Demokratie doch besser Krise?

Aufstände im Iran, Proteste gegen die Corona-Restriktionen in China, Russlands Autokratie am Abgrund: Unfreie Gesellschaften kämpfen weltweit mit fundamentalen Problemen. Warum es zu früh ist, das Ende der Diktatur zu bejubeln – und die westliche Demokratie auf lange Sicht ein Erfolgsmodell ist. Jetzt lesen

 

Termin des Tages

11 Uhr: Zum Abschluss des Projektes „Menschen und ihre Kulturdenkmale - Sozialdokumentarische Fotografie in Dresden“ wird in der Galerie Kunsthaus Raskolnikow, Böhmische Straße 34, das von der Landeshauptstadt Dresden im Sandstein Verlag herausgegebene Buch „Beziehungsspiegel - Mensch und Kulturdenkmal“ vorgestellt. Es würdigt mit Fotos von Christine Starke und Texten von Dr. Ulrich Hübner Affinität, Mut und Leidenschaft von Einzelpersonen und Vereinen zu außergewöhnlichen Kulturdenkmalen.

 

Gewusst wie – die Tipps für den Tag

 

Und dann war da noch ...

Die Computerdarstellung zeigt zwei Urinale mit traditionellem Design (l) und drei von den Forschern entworfene Urinale: eines (3.v.l), das von Hunden inspiriert ist, eines (2.v.r), das von Muscheln inspiriert ist, und ein drittes (r), das ein spritzfreies Design mit einem industriellen Design kombiniert. Eine spezielle Art von Urinalen kann Forschern zufolge das Spritzen beim Stehpinkeln weitgehend verhindern.

Die Computerdarstellung zeigt zwei Urinale mit traditionellem Design (l) und drei von den Forschern entworfene Urinale: eines (3.v.l), das von Hunden inspiriert ist, eines (2.v.r), das von Muscheln inspiriert ist, und ein drittes (r), das ein spritzfreies Design mit einem industriellen Design kombiniert. Eine spezielle Art von Urinalen kann Forschern zufolge das Spritzen beim Stehpinkeln weitgehend verhindern.

... neues aus der Toiletten-Forschung

Urinale sind praktisch fürs schnelle Pinkeln. Doch oft bleiben hässliche Spuren rund ums Becken. Gegen die unschönen Spritzer könnte eine angepasste Beckenform helfen. Jetzt lesen

 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag

Ihre Christin Grödel

Stellvertretende Chefredakteurin

 

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Dirk Birgel: d.birgel@dnn.de

Und wenn Sie unseren Newsletter noch nicht abonniert haben, können Sie das hier tun: www.dnn.de/newsletter/

 

Hier geht‘s zur DNN-App

Exklusive News, Hintergründe und Meinungen immer schnell und rund um die Uhr!

iOS: Die DNN-App im App Store

Android: Die DNN-App bei Google Play

Hier geht's zum E-Paper der DNN

Die Zeitung von morgen schon am Abend lesen (Aktualisierung am Morgen) und mehrere Ausgaben handlich immer dabei.

iOS: Das E-Paper der DNN im App Store

Android: Das E-Paper der DNN bei Google Play

Verwandte Themen

Letzte Meldungen