Tourismus

OB spricht sich für Ski-Weltcup aus

OB Dirk Hilbert

OB Dirk Hilbert

Dresden. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat sich erneut für die weitere Förderung des Ski-Weltcups in Dresden ausgesprochen. Das Stadtoberhaupt verwies in der Stadtratssitzung am Donnerstag auf positive Effekte. Die Touristenzahlen seien im Januar um 16 Prozent gestiegen. Er spreche sich deshalb dafür aus, dass auch in den kommenden Jahren "phantastische Bilder" aus Dresden in die Welt gehen können. Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD) arbeite derzeit an einer Vorlage für die Förderung für die Veranstaltung im Januar 2019. Weitere Angaben machte Hilbert nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Schneeanlieferung für den Ski-Weltcup in Dresden

Dresden, 11.01.2017: Am Donnerstag wurde die Piste für den Ski-Weltcup am Dresdner Elbufer mit Schnee präpariert. Den ganzen Tag über fuhren Laster vor, Pistenbullis glätteten den Eisschnee.

Für den Ski-Langlauf-Weltcup am Elbufer in Dresden hatte die Stadt 300 000 Euro Zuschuss zur Verfügung gestellt. Die Veranstalter sollen demnächst eine Ökobilanz vorlegen. Davon wollen beispielsweise die Grünen abhängig machen, ob sie einer weiteren Förderung zustimmen. Für das Ereignis, dass auf großen Zuspruch bei den Dresdnern gestoßen war, hatte auch der Freistaat 300 000 Euro beigesteuert. Für Diskussionen sorgte die Schneeproduktion.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von I.P.

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken