Altmarkt

Neumarktwächter kritisieren Germaniadenkmal

Das kritisierte Germaniadenkmal auf dem Dresdner Altmarkt.

Das kritisierte Germaniadenkmal auf dem Dresdner Altmarkt.

Dresden. Die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e.V. hat sich in einer Pressemitteilung deutlich gegen den Wiederaufbau des Germaniadenkmals auf dem Altmarkt ausgesprochen. Für den Verein steht das Denkmal in erster Linie für den Sieg über Frankreich 1870/71 und die folgende Reichseinigung unter Reichskanzler Otto von Bismarck, besiegelt im Spiegelsaal von Versailles. In der Erklärung heißt es, dass Denkmal sei „ein Symbol für die deutsch-französische Erbfeindschaft bis nach dem Zweiten Weltkrieg“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weiter spricht der Verein in der Mitteilung von dem „Wunsch vieler Dresdner, den Luftkriegstoten von Dresden ein würdigeres Denkmal zu geben, als es heute, zwischen Würstchen- und Bierbuden als verlängerte Parkbank auf dem Altmarkt zu finden ist.“

Von DNN

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen