Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bundesweiter Wettbewerb

Nachhaltigkeitspreis geht zweimal nach Dresden

Matthias Röder und Fridolin Pflüger vom Konglomerat e. V.

Matthias Röder und Fridolin Pflüger vom Konglomerat e. V.

Dresden. Zwei Projekte aus Dresden haben am Mittwoch in Berlin die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ erhalten. Der bundesweite Preis ging an das Projekt „Materialvermittlung“ des Konglomerat e. V. und das Konzept „Stories of Changes“ des Sukuma arts e. V.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Akteure von „Materialvermittlung“ haben ein System entwickelt, das Restmaterialien zum Up- und Recycling für Kunstschaffende, Schulen, Kitas und Privatpersonen zugänglich macht. „Stories of change“ hingegen erzählt Geschichten über notwendige Veränderungen und über die Menschen, die Veränderung bewirken. Dabei geht es vor allem darum, über das Medium des Films zahlreiche Nachahmer zu generieren. In Filmworkshops werden Bildungsspots für Kinos und Social Media gedreht.

Die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ wird vom Rat für nachhaltige Entwicklung (RNE) der Bundesregierung bundesweit ausgeschrieben. Geehrt werden Projekte und Initiativen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der Gesellschaft einsetzen.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.