Dresden-Sporbitz

Müll bei Entsorgungsfirma brennt – vermutlich Selbstentzündung

Das Feuer und die Rauchwolke waren weithin sichtbar.

Das Feuer und die Rauchwolke waren weithin sichtbar.

Dresden. Am Freitag hat gegen 20.30 Uhr abgelagerter Müll in einer Halle einer Recyclingfirma an der Straße Am Lugaer Graben gebrannt. Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, waren mit leeren PET-Flaschen gefüllte Plastiksäcke auf einem überdachten Lagerplatz in Brand geraten. Bei Ankunft der Feuerwehr stand das Freilager komplett in Flammen. Brandursachenermittler der Dresdner Kriminalpolizei gehen davon aus, dass sich der Abfall selbst entzündet hat, so die Beamten. Eine große schwarze Rauchwolke stand über dem Dresdner Südosten, das Feuer war weithin zu riechen. Messungen der Feuerwehr ergaben allerdings keine Hinweise auf gefährliche Stoffe in der Luft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Feuerwehr konnte den Brand zügig unter Kontrolle bringen. Die Schadenshöhe konnte bislang nicht beziffert werden.

Von ttr

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen