Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gericht

Missbrauchsverdacht in Riesa: Staatsanwaltschaft Dresden klagt 38-Jährigen an

Das Landgericht Dresden wird nun über die Zulassung der Anklage entscheiden.

Das Landgericht Dresden wird nun über die Zulassung der Anklage entscheiden.

Dresden. 14 Mal soll sich ein 38 Jahre alter Mann im Sommer 2021 und Januar diesen Jahres an einem zum ersten Tatzeitpunkt acht Jahre alten Mädchen vergangen haben. Die Staatsanwaltschaft Dresden erhebt nun unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes Anklage gegen den Mann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Taten sollen sich in seiner Wohnung in Riesa und im Keller der Wohnung des Opfers, ebenfalls in Riesa gelegen, zugetragen haben. Wie der Tatverdächtige und die Familie des Kindes miteinander in Beziehung stehen, gab die Staatsanwaltschaft nicht bekannt.

Der 38-Jährige ist am 11. Januar festgenommen worden und sitzt in Untersuchungshaft. Er ist nicht vorbestraft und im wesentlichen geständig. Das Landgericht Dresden wird nun über die Zulassung der Anklage entscheiden.

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.