Dresden

Missbrauchs-Serie: Staatsanwaltschaft erhebt weitere Anklage gegen 37-Jährigen

Symbolfoto

Symbolfoto

Dresden. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat gegen einen 37-jährigen Deutschen eine weitere Anklage zum Landgericht Dresden erhoben, unter anderem wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Beschuldigte soll am Nachmittag des 13. Juni 2018 ein Mädchen auf einem Waldweg in Bad Gottleuba zu Boden gerissen und sich sexuell an ihm vergangen haben. Die Staatsanwaltschaft Dresden hatte gegen den Beschuldigten bereits im November 2019 eine Anklage erhoben. Dem Mann wird vorgeworfen, zwischen dem 18. Juni und 23. Juli eine Serie von sexuellen Übergriffen begangen zu haben.

Die nunmehr angeklagte Tat konnte durch weitere Spurenauswertungen aufgeklärt werden. Die Staatsanwaltschaft Dresden hat die Verbindung des neuen Verfahrens zu dem bereits angeklagten Verfahren beantragt, damit alle Vorwürfe gegen den Beschuldigten gemeinsam verhandelt werden können.

Der Beschuldigte hat sich zu den Tatvorwürfen bisher nicht geäußert. Das Landgericht Dresden wird nunmehr über die Eröffnung des Hauptverfahrens, die Zulassung der Anklage und den Verbindungsantrag entscheiden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Termin zur Hauptverhandlung wird vom Landgericht Dresden bestimmt. Der Beschuldigte befindet sich in dem bereits im November 2019 angeklagten Verfahren weiterhin in Untersuchungshaft.

Von ps

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen