Grünes Licht für TU Dresden

Ministerium genehmigt Universitätsschule

Hier wird die Universitätsschule eingerichtet.

Hier wird die Universitätsschule eingerichtet.

Dresden. Das Sächsische Staatsministerium für Kultus hat das wissenschaftliche Forschungsvorhaben „Universitätsschule Dresden“ als Schulversuch genehmigt. Einen entsprechenden Bescheid übermittelte das Ministerium jetzt dem Rektor der Technischen Universität Dresden, Hans Müller-Steinhagen. Grundlage für den Bescheid ist das von der Universität eingereichte Konzept in der Endfassung vom 30. November 2017.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Genehmigung beginnt der Schulversuch am 1. August 2018 und endet am 31. Juli 2033 mit Ablauf des Schuljahres 2032/2033. Das Kultusministerium erwartet vom Stadtrat bis zum 30. April eine Beschlussfassung zu den Auswirkungen der Universitätsschule auf die am Schulstandort vorhandenen 101. Oberschule und 102. Grundschule. Außerdem muss die TU bis zum 28. Februar die Kriterien für die Aufnahme von Schülerinnen und Schülern an die Universitätsschule aufstellen. Bis zum 31. Mai muss eine Kooperationsvereinbarung zwischen der TU und der Landeshauptstadt Dresden zur Umsetzung des Schulversuchs vorliegen.

Die Universitätsschule soll zunächst mit acht Klassen der Klassenstufen 1, 2, 5 und 6 den Schulbetrieb im Gebäude der 101. Oberschule in Johannstadt aufnehmen. Der Schulversuch soll eine dreizügige Grundschule und eine dreizügige Oberschule beinhalten, was heißt: In den nächsten Jahren wird der Platzbedarf deutlich zunehmen. Das verändert die Rahmenbedingungen für die 101. Oberschule und die benachbarte 102. Grundschule. Der Stadtrat soll deshalb Perspektiven für die Bestandsschulen aufzeigen, die – darauf weist das Ministerium ausdrücklich hin – im Fall einer Veränderung einer Schule in öffentlicher Trägerschaft einer gesonderten Genehmigung bedürfen.

Für die Aufnahme von Schülerinnen und Schülern an die Universitätsschule muss es Kriterien mit verbindlicher Klarheit geben, fordert das Ministerium. Der Stadtrat hatte für den Schulversuch einen stadtweiten Grundschulbezirk beschlossen, damit Grundschüler aus dem gesamten Stadtgebiet aufgenommen werden können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, ist am 27. Februar ein Elternabend für die künftigen Klassenstufen 1 und 2 der Universitätsschule geplant und am 26. Februar für die künftigen Klassenstufen 5 und 6. Beginn ist jeweils um 18 Uhr im Speiseraum der 101. Oberschule „Johannes Gutenberg“ an der Pfotenhauerstraße 42. Ab Anfang März können interessierte Eltern aus dem gesamten Stadtgebiet ihre Kinder an der Universitätsschule anmelden. Die Anmeldungen werden am Donnerstag, 1. März und Montag, 5. März, jeweils von 13 bis 17 Uhr im Gebäude der 101. Oberschule entgegengenommen.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen