Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bundespolizei

Mehrfachstraftäter bei Kontrolle im Hauptbahnhof Dresden aufgeflogen

Symbolbild.

Symbolbild.

Dresden. Drei offene Haftbefehle, Drogen dabei und auch frisches Diebesgut – es kommt einiges zusammen bei dem 38-Jährigen, den Dresdner Bundespolizisten am Mittwochabend im Dresdner Hauptbahnhof kontrollierten. Bei der Kontrolle des Tschechen sind die Beamten ihrem Riecher gefolgt, wie sie am Donnerstag mitteilten. Schnell stellte sich heraus, dass der Mann mit zwei Vollstreckungshaftbefehlen wegen Diebstahl und Verstoßes gegen das Waffengesetz und mit einem Sitzungshaftbefehl wegen Diebstahls mit Waffen durch das Amtsgericht Dresden gesucht wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die verhängten Geldstrafen über 836 Euro konnte der mittellose Mann aus Usti nad Labem nicht bezahlen und muss deshalb für 100 Tage ins Gefängnis. Ein Richter muss noch entscheiden, ob anschließend der Sitzungshaftbefehl in Vollzug gesetzt wird.

Doch damit nicht genug: Im Gepäck des 38-Jährigen fanden die Bundespolizisten Kosmetika, Schmuck,und Schreibwaren im Wert von etwa 150 Euro. Es handele sich vermutlich um Diebesgut, teilten die Beamten mit. Sie stellten die Waren sicher.

Der Mann ist nach eigener Aussage drogensüchtig, was eine weitere Kontrolle bestätigte. Er hatte neben Spritzenbesteck auch zwei Cliptütchen mit Crystal und Cannabis dabei. Deswegen wird nun wegen Diebstahls und Drogenbesitz gegen den Mann ermittelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von uh

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen