Ermittlungen

Mehrere Zeugenhinweise nach Vergewaltigung im Großen Garten

Symbolbild

Symbolbild

Dresden. Wenige Tage nach der Vergewaltigung einer jungen Frau im Großen Garten sind bei der Polizei mehrere Zeugenhinweise eingegangen. Die Hinweise werden derzeit ausgewertet, erklärt Polizeisprecher Stefan Grohme. Konkrete Personen seien allerdings nicht benannt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Sonntagmorgen war eine 28-jährige Tschechin von einem der Beschreibung nach etwa 1,90 Meter großen Mann zunächst angesprochen und dann zu Boden gedrückt worden. Anschließend habe der Unbekannte die junge Frau vergewaltigt. Um das Verbrechen aufzuklären, hatte die Polizei am Montag einen Zeugenaufruf gestartet.

Die junge Frau lebt derzeit in Dresden. Der Fall hat inzwischen auch im Nachbarland für Schlagzeilen gesorgt. Zahlreiche tschechische Medien hatten darüber berichtet. Zudem hat sich auch die Generalkonsulin der Tschechischen Republik eingeschaltet. Sie hat Kontakt zur Kriminalpolizei aufgenommen und entsprechende Auskünfte erhalten, so Stefan Grohme.

Von seko

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken