Voller Erfolg

Mehr als 110 000 Besucher bei der Kinderbiennale in Dresden

Ein Kind liegt in der Ausstellung "Kinderbiennale - Träume & Geschichten" im Japanischen Palais auf der Installation "Well" von Mark Justiniani.

Ein Kind liegt in der Ausstellung "Kinderbiennale - Träume & Geschichten" im Japanischen Palais auf der Installation "Well" von Mark Justiniani.

Dresden. Europas erste Kinderbiennale in Dresden hat mehr als 110 000 Besucher angelockt. Die in Kooperation der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) mit der National Gallery Singapore konzipierte Schau wurde im September 2018 im japanischen Palais eröffnet und war bis zum 24. Februar zu sehen. „Die Kinder selbst haben uns starke Impulse gegeben, die unsere künftige Arbeit mitbestimmen werden“, sagte die Generaldirektorin der SKD, Marion Ackermann, am Montag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Exponate für die Kinderbiennale unter dem Motto „Träume und Geschichten“ hatten Kinder und Jugendliche mit ausgesucht. Darunter etwa eine Arbeit des dänisch-isländischen Künstlers Ólafur Eliasson, der mit Tonnen weißer Legosteine dazu einlud, Visionen einer Stadt zu bauen.

Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) lobte die „aktive Auseinandersetzung mit Kunst, das Erleben und Ausprobieren künstlerischer Formen und Techniken.“

Nach Angaben der SKD soll die Kinderbiennale im Spätsommer 2020 fortgesetzt werden. Von März an tourt ein extra umgebauter Museumsbus als Satellit der Kinderbiennale durch Sachsen, um mit Schülern auf dem Land über zeitgenössische Kunst ins Gespräch zu kommen. Bis Juni macht er unter anderem Halt in Annaberg, Hoyerswerda, Kamenz und Zittau.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken