Newsletter „DNN Update“

Marcus Fuchs verpennt Rücknahme der OB-Kandidatur

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

wie Sie sehen, kommt unser DNN-Update-Newsletter in einem neuen Gewand daher. Künftig werden wir Ihnen die Themen des Tages in unserem eigenen Produktionssystem näher bringen. Bei der Premiere steigen wir gleich in den OB-Wahlkampf in Dresden ein. Fünf Kandidaten stehen am 10. Juli auf dem Wahlzettel, wenn es im zweiten Gang zur Urne ernst wird. Wie sich jetzt herausstellt, landete einer der Beteiligten jedoch versehentlich dort. „Querdenker“ Marcus Fuchs hatte es schlicht verdattelt, seine Kandidatur zurückzunehmen.

Marcus Fuchs steht versehentlich auf dem Wahlzettel zur OB-Wahl in Dresden.

Marcus Fuchs steht versehentlich auf dem Wahlzettel zur OB-Wahl in Dresden.

Erst als ihm am Freitagabend – zur Erklärung: die Rücknahme war bis 18 Uhr möglich – Bekannte darüber informierten, dass er wieder zur Wahl steht, fiel bei Fuchs der Groschen. Mit einer fixen Mail, die 23.57 Uhr beim Wahlamt einging, war das Schlamassel dann auch nicht mehr rückgängig zu machen.

 

Zitat des Tages

Niemand mag die Gipfel wirklich. Sie werden bekämpft, indem sie bestiegen werden.

Zsuzsanna Gahse

in ihrem Buch "Bergisch teils farblos", das sie heute 19 Uhr im Stadtmuseum vorstellt

Die Corona-Nachrichten

Coronagrafik DNN 20.06.22

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus: Grafiken, Karten, Tabellen: Hier informieren wir Sie täglich über aktuelle Fallzahlen, Impfquoten und Verstorbene aus allen Ländern und die Verbreitung des Coronavirus in Deutschland. Jetzt lesen

Corona in Dresden: Mehr als 4000 aktive Infektionen: Der Sommer macht am Montag in Dresden eine Pause, die Sommerwelle nicht. Das Gesundheitsamt meldet eine hohe Zahl an Neuinfektionen. Das ist die aktuelle Situation beim Thema Corona. Jetzt lesen

Trotz erwiesenem Schutz: neue Debatte um Maskenpflicht entfacht: An den ersten heißen Sommertagen genießen die Menschen das Wetter zumeist ohne Maske, auch auf Veranstaltungen ist sie kaum noch zu sehen. Doch erste Politiker warnen bereits vor dem Herbst und Winter und fordern eine Rückkehr der Maskenpflicht. Bundesjustizminister Buschmann ist dagegen noch skeptisch. Zurecht? Jetzt lesen

 

Dresden und die Region

Die Fernwärme nach Babelsberg wird unterbrochen.

Ein Dresdner wird von der Fernwärme abgeklemmt.

Wie SachsenEnergie einen Dresdner Hausbesitzer von der Fernwärme abklemmt

Schlüssel für ein klimaneutrales Dresden? In Strehlen gibt es ganz andere Erfahrungen. Dort heißt es: Zurück zum Erdgas! Warum die SachsenEnergie sich weigert, die Fernwärmeleitung zu sanieren. Jetzt lesen

Unsere Leseempfehlungen

 

Aus unserem Netzwerk

Aufbau einer Solarenergieanlage auf einem Einfamilienhaus (Symbolbild).

Aufbau einer Solarenergieanlage auf einem Einfamilienhaus (Symbolbild).

Die Stromrebellen aus dem Schwarzwald

Die Energiewende macht‘s möglich: Menschen können sich in großen Gruppen zusammenschließen, um eigenen Strom zu produzieren, zu verbrauchen, zu handeln und zu speichern. Studien bescheinigen dem Energy Sharing großes Potenzial, aber es hakt noch im politischen Bereich. Im badischen Schönau arbeiten 25 Bürger und eine Energiegenossenschaft in einem Pilotprojekt zusammen. Es nennt sich Rebellenkraftwerk. Jetzt lesen

 

Termine des Tages

14.30 Uhr im Rathaus: Übergabe des Bürgerbegehrens DresdenZero an Oberbürgermeister Dirk Hilbert. Die Initiative fordert von der Stadt Dresden ein konkretes Maßnahmenpaket zur Erreichung von Klimaneutralität bis 2035.

18 Uhr in der Aula des Bertolt-Brecht-Gymnasiums: Auf einer Informationsveranstaltung geht es um das Parkraumkonzept am Uniklinikum zwischen der Fetscherstraße im Westen, dem Käthe-Kollwitz-Ufer im Norden, der Händelallee im Osten und der Blasewitzer Straße im Süden. (Ort: Lortzingstraße 1)

 

Wer heute wichtig wird

Michael Kretschmer (CDU, l), Ministerpräsident von Sachsen, und Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg

Michael Kretschmer (CDU, l), Ministerpräsident von Sachsen, und Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg

Die Landesregierungen von Brandenburg und Sachsen kommen zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie zu einer gemeinsamen Kabinettsitzung zusammen. Ein Schwerpunkt der Beratung ist die Strukturentwicklung in der Lausitz. Die Begegnung der beiden Kabinette findet unter Leitung der Ministerpräsidenten Dietmar Woidke und Michael Kretschmer auf dem Lausitzring im brandenburgischen Klettwitz statt.

Zu Gast sind auch der Beauftragte der Bundesregierung für Ostdeutschland, Staatsminister Carsten Schneider, der Vorstandsvorsitzende der DB Netz AG, Frank Sennhenn, sowie der Vorsitzende des sorbischen »Domowina«, Dawid Statnik. Im Anschluss an die Sitzung findet eine Pressekonferenz statt.

 

Gewusst wie – die Tipps für den Tag

 

Und dann waren da noch ...

Schon während der ersten Dates kann man auf Signale achten, die zeigen: Hier läuft es gerade richtig gut.

Schon während der ersten Dates kann man auf Signale achten, die zeigen: Hier läuft es gerade richtig gut.

... „Green Flags“: Sechs Zeichen, die zeigen, dass ein Date sehr gut läuft

Achtung, „Red Flag“! Schon beim Dating kann das Gegenüber etwas tun oder sagen, das zeigt: Wir passen nicht zusammen. Doch natürlich gibt es auch Hinweise darauf, dass Dates richtig gut laufen. Sechs „Green Flags“. Jetzt lesen

 

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag

Ihre Christin Grödel

stellvertretende DNN-Chefredakteurin

 

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Dirk Birgel: d.birgel@dnn.de

 

Hier geht‘s zur DNN-App

Exklusive News, Hintergründe und Meinungen immer schnell und rund um die Uhr!

iOS: Die DNN-App im App Store

Android: Die DNN-App bei Google Play

Hier geht's zum E-Paper der DNN

Die Zeitung von morgen schon am Abend lesen (Aktualisierung am Morgen) und mehrere Ausgaben handlich immer dabei.

iOS: Das E-Paper der DNN im App Store

Android: Das E-Paper der DNN bei Google Play

Verwandte Themen

Letzte Meldungen