Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Einreiseverbot

Mann würgt Ex-Frau im Dresdner Hauptbahnhof

Symbolbild

Symbolbild

Dresden.Am Montag ist ein rumänischstämmiger Mann im Wartebereich des Hauptbahnhofs auf seine geschiedene Frau losgegangen. Dabei würgte der 41-Jährige seine Ex-Frau für mehrere Sekunden bis die Bundespolizei Dresden nach einem Zeugenhinweis einschritt. Laut Polizei, hat die Geschädigte keine sichtbaren Verletzungen erlitten, aber noch vor Ort einen Strafantrag wegen Körperverletzung gegen ihren Ex-Mann gestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei Überprüfung der Personalien kam heraus: Der Mann hätte gar nicht wieder einreisen dürfen. Die Freizügigkeitsrechte für das Bundesgebiet sind ihm bereits aberkannt worden. Außerdem lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls vor. Der Rumäne hatte noch eine Restfreiheitsstrafe von 211 Tagen zu verbüßen und wurde deshalb festgenommen.

Vorerst letzte Station für den 41-Jährigen: die Dresdner JVA. Wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Wiedereinreiseverbot drohen ihm jetzt weitere Strafverfahren.

Von lp

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.