Dresden

Mann klettert auf Kran und stürzt sechs Meter in die Tiefe

Der Versuch, einen Kran an der Elbe zu erklettern, hatte böse Folgen für einen 40-jährigen Dresdner: einen Sturz aus sechs Metern Höhe und einen Feuerwehreinsatz (Symbolbild).

Der Versuch, einen Kran an der Elbe zu erklettern, hatte böse Folgen für einen 40-jährigen Dresdner: einen Sturz aus sechs Metern Höhe und einen Feuerwehreinsatz (Symbolbild).

Dresden. Am Samstagnachmittag ist ein 40-jähriger Mann bei dem Versuch auf einen alten Verladekran an der Elbe zu klettern, sechs Meter in die Tiefe gestürzt. Nachdem die Feuerwehr die Leipziger Straße erreichte, fanden sie den Verletzten in einem Dornengestrüpp.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann klagte über Schmerzen im Rücken- und Brustbereich und musste von einem Notarzt mit Schmerzmitteln behandelt werden. Erst danach konnten die Einsatzkräfte den 40-Jährigen mit einer Schleifkorbtrage von der Unfallstelle zu einem Rettungswagen bringen.

Von lp

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken