Ermittlungen

Männerstreit in Dresden-Pieschen zieht mehrere Verfahren nach sich

Nach einem Streit zwischen zwei Männern am Sonntagvormittag in Dresden-Pieschen hat die Polizei mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet (Symbolbild).

Nach einem Streit zwischen zwei Männern am Sonntagvormittag in Dresden-Pieschen hat die Polizei mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet (Symbolbild).

Dresden. Nach einem Streit zwischen zwei Männern am Sonntagvormittag in Dresden-Pieschen hat die Polizei mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es geht um Bedrohung, Hehlerei, Drogenanbau und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Zunächst waren ein 43- und ein 52-Jähriger auf der Konkordienstraße in Streit geraten. Der Jüngere suchte sein gestohlenes Fahrrad. Beide beleidigten sich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei rückte an, um den Sachverhalt aufzunehmen. Dabei kam heraus, dass ein 21-Jähriger der Fahrraddieb sein könnte. In dessen Wohnung entdeckten die Beamten drei offensichtlich gestohlene E-Scooter und stellte sie sicher. Das ursprünglich gesuchte Rad fand sich jedoch nicht. Der 21-Jährige wehrte sich gegen seine Festnahme und verletzte zwei Beamte leicht.

Auch die Wohnung des 43-Jährigen wurde durchsucht, da der Verdacht auf Schusswaffenbesitz im Raum hing. Die Polizei fand zwar keine Waffe, dafür aber eine Indoor-Cannabisplantage, die ebenfalls sichergestellt wurde.

Von fkä

Mehr aus Dresden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken