Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Corona-Krise

Lockdown: Staatliche Museen und Theater in Sachsen machen bis Ende Februar zu

Die Gemäldegalerie Alte Meister bleibt bis Ende Februar 2021 geschlossen.

Die Gemäldegalerie Alte Meister bleibt bis Ende Februar 2021 geschlossen.

Dresden. Alle staatlichen Museen und Theater in Sachsen bleiben wegen der Corona-Pandemie bis Ende Februar geschlossen. Mitte Januar wolle sich Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) anhand der aktuellen Entwicklung mit den Einrichtungen verständigen und entscheiden, ob dieser Zeitplan haltbar ist oder angepasst werden muss, gab das Ministerium am Mittwoch bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die aktuelle Corona- Situation in Sachsen ist sehr ernst. Die staatlichen Einrichtungen brauchen Planungssicherheit“, erklärte Klepsch. So bitter diese Entscheidung auch sei, die gebotene Vorsicht verlange sie: „Ich kann nur alle Kulturschaffenden und Besucher um Verständnis bitten, dass wir diese Maßnahmen ergreifen.“ An die Adresse der kommunalen und privaten Einrichtungen wurde eine entsprechende Empfehlung gerichtet.

Städtische Bibliotheken und SLUB dicht

„Mit dieser Entscheidung haben wir für unsere Einrichtungen Planungssicherheit und Klarheit geschaffen, wie etwa mit Ticketverkäufen, der Erstellung des Spielplans oder mit Künstleranfragen umgegangen werden kann, da für eine Wiedereröffnung ein zeitlicher Vorlauf notwendig ist“, betonte Klepsch. Der Probenbetrieb soll unter den gegebenen Hygieneauflagen weiter möglich sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die Städtischen Bibliotheken und die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) stellen ab Montag bis zum 10. Januar 2021 den Publikumsverkehr in allen Bibliotheken ein. Die Rückgabeautomaten in der Bibliothek Neustadt und der Zentralbibliothek sind dann geschlossen. Die Haltestellen der Fahrbibliothek werden in dieser Zeit ebenfalls nicht bedient. Alle Angebote der eBibo stehen während der Sonderschließzeit uneingeschränkt zur Verfügung.

Sachsen hatte sich in den vergangenen Tagen insgesamt zu einem Hotspot des Pandemie-Geschehens in Deutschland entwickelt. Ab Montag sollen die Einschränkungen weiter verschärft werden. Dann machen auch Schulen, Kitas und viele Geschäfte im Einzelhandel dicht.

Von dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.