Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Diebstahl aus Grünem Gewölbe

Kunstraub-Experte hat wenig Hoffnung auf Erhalt der Dresdner Juwelen

Die Polizei sichert Spuren nach dem Einbruch.

Die Polizei sichert Spuren nach dem Einbruch.

Dresden.Die Chancen, dass die gestohlenen Schmuckstücke aus dem Grünen Gewölbe in Dresden zurückkommen, sind aus Sicht des Kunstdiebstahl-Experten Willi Korte eher gering.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Meine große Befürchtung ist, dass die Steine herausgebrochen und individuell verkauft werden“, sagte er am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. „Diamanten haben schon immer als Zahlungsmittel gegolten.“ Auch in der Halb-Unterwelt Südamerikas, Osteuropas oder Asiens.

„Selbst wenn sie nur einen Bruchteil ihres realen Marktwerts erbringen von zehn bis 20 Prozent, rentiert sich das gemessen am Aufwand immer noch“, sagte Korte. Nach seiner Einschätzung hatten es die Einbrecher, die am Montag wertvolle historische Juwelen erbeuteten, zu leicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.