Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Corona-Krise

Kretschmer: Zu früh für Entscheidung über verkürzte Sommerferien

17.04.2020, Baden-Württemberg, Mannheim: Stühle stehen auf Tischen in einem Klassenraum der Uhlandschule, einer Grund- und Werkrealschule. Foto: Uwe Anspach/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

17.04.2020, Baden-Württemberg, Mannheim: Stühle stehen auf Tischen in einem Klassenraum der Uhlandschule, einer Grund- und Werkrealschule. Foto: Uwe Anspach/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Dresden. Nach Ansicht von Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer ist es noch zu früh für eine Entscheidung über verkürzte Sommerferien. „Ich will das jetzt nicht bewerten. Es gibt Gründe dafür und und auch Gründe dagegen“, sagte der CDU-Politiker am Freitag in Dresden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach diesem „sehr aufreibenden Frühjahr“ freuten sich viele Menschen auf den Sommerurlaub. Vielleicht sei „Urlaub in der Heimat“ auch eine gute Möglichkeit für Hoteliers und kleine Pensionen. Die Diskussion sei richtig und werde auch geführt, aber sie könne jetzt noch nicht entschieden werden, betonte Kretschmer.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hatte eine Verkürzung der Sommerferien ins Gespräch gebracht. Ein solcher Schritt böte Schülern die Gelegenheit, den durch die Corona-Pandemie versäumten Unterrichtsstoff nachzuholen, sagte der CDU-Politiker in der Zeitung „Augsburger Allgemeine“ (Freitag).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.