Wohnungsmarkt

Immobilienpreise in Dresden seit 2009 fast verdoppelt

Die Immobilienpreise in Dresden sind seit 2009 um 81 Prozent gestiegen.

Die Immobilienpreise in Dresden sind seit 2009 um 81 Prozent gestiegen.

Dresden. Die Immobilienpreise in Dresden sind seit 2009 um 81 Prozent gestiegen. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Plattform „Immowelt“ hervor, welche die Entwicklung von Immobilienpreisen in den 14 größten deutschen Städten verglichen hat. Demnach hat sich der Kaufpreis pro Quadratmeter in Dresden innerhalb von zehn Jahren von 1250 Euro auf 2260 Euro erhöht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch in Leipzig ergab die Analyse einen Anstieg um 81 Prozent – auf rund 2040 Euro. Quadratmeterpreise unter 2000 Euro finden Immobilienkäufer derzeit nur noch in den Ruhrgebietsstädten Dortmund und Essen. Spitzenreiter der Liste ist hingegen München: Dort liegt die Steigerung bei 153 Prozent und der Kaufpreis bei 7500 Euro.

Von DNN

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken