Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zukunft des Bauens

Hochkarätig besetztes Symposium in Dresden

Viel Holz: Für den Anbau des Vitzthum-Gymnasiums wurde der nachhaltige Baustoff an vielen Stellen verwendet.

Viel Holz: Für den Anbau des Vitzthum-Gymnasiums wurde der nachhaltige Baustoff an vielen Stellen verwendet.

Dresden. Nach zwei Jahren Corona-Pause laden das Büro Henkel Projektmanagement und der Bund Deutscher Architekten am 15. Juni von 9 bis 17 Uhr zum Immobiliensymposium Dresden 2022 in das Deutsche Hygiene-Museum ein. Wie gelingt es, die Belange des Klimaschutz beim Bauen in den Focus zu nehmen?, ist das große Thema der Veranstaltung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach einem Grußwort des Sächsischen Staatsministers für Regionalentwicklung Thomas Schmidt (CDU) und einem kurzen Vortrag von Top-Manager Thomas Beyerle von der Catella Property Valuation GmbH folgen Debatten zum Bauen der Zukunft, zu den Kosten von klimafreundlichem Bauen und zum Bauen der Zukunft. Nach der Mittagspause werden die Thematiken in Workshops vertieft.

Die Veranstalter haben zahlreiche Experten für das Symposium gewinnen können. Interessenten können sich im Internet unter https://www.the-c2.de/immobiliensymposium anmelden.

Von tbh

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.