Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Dresdner Presseclub-Chef

Henning A. Thiemann ist im Alter von 75 Jahren gestorben

Henning A. Thiemann

Henning A. Thiemann

Dresden.Henning A. Thiemann ist tot. Das teilte der Presseclub Dresden am Dienstag mit. Im Januar 1991 war Thiemann aus Kiel nach Sachsen gekommen, wurde Marketing-Direktor und Pressesprecher der Stadtsparkasse Dresden. Unter seinem Vorsitz wurde der am 6. August 1991 gegründete Presseclub schnell zum größten in Ostdeutschland. Auch der Erich Kästner-Preis war seine Idee. „Das ist eine Ehrung, die mir sehr am Herzen liegt“, hatte Thiemann einmal gesagt. „Denn hierbei werden die aus meiner Sicht wichtigsten Tugenden gewürdigt: Zivilcourage, Toleranz und das Eintreten für Minderheiten.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bis zum Herbst 1999 blieb Henning A. Thiemann bei der Stadtsparkasse. Bereits 1991 hatte er die Werbekampagne „Sachsen muss wachsen – kauf sächsisch“ angeschoben, mit großem Erfolg. Fast zeitgleich hatte er den Verkauf von Uhren mit Steinen der Frauenkirche aus der Taufe gehoben, um Geld für den Wiederaufbau des Gotteshauses zu sammeln. Als er bei der Sparkasse ausschied, gründete er seine „Trainerakademie“ und wurde Mitinhaber und Geschäftsführer der Werbeagentur Heimrich & Hannot. Später konzentrierte er sich darauf, als Kommunikationstrainer und Coach seine Erfahrungen im Marketing weiterzugeben. Thiemann hat drei Kinder und ein Enkelkind.

Von DNN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.