Georgenstraße

Handgranate auf Baustelle in der Dresdner Neustadt gesprengt

Die Georgenstraße, die vom Albertplatz abzweigt, und das betroffenen Grundstück sind gesperrt.

Die Georgenstraße, die vom Albertplatz abzweigt, und das betroffenen Grundstück sind gesperrt.

Dresden. Auf einem Grundstück an der Georgenstraße in der Dresdner Neustadt ist am Donnerstag bei Bauarbeiten eine Handgranate gefunden worden. Sie war scharf und musste vor Ort gesprengt werden. Das entschieden die Spezialisten des hinzugerufenen Kampfmittelbeseitigungsdienstes und schritten auch gleich zu Werke.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Ein Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes steht am Ort der Sprengung.

Ein Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes steht am Ort der Sprengung.

Zuvor wurden noch die Wohnhäuser in unmittelbarer Nähe evakuiert, teilte die Polizei mit. Die Georgenstraße, die vom Albertplatz abzweigt, war derweil für Fahrzeuge gesperrt.

Gegen 12 Uhr war die Sprengung erledigt. Personen- oder Sachschäden gab es nicht. Die 125 evakuierten Anwohner konnten in ihre Häuser zurückkehren. Die Polizei war mit insgesamt 45 Einsatzkräften vor Ort.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von fkä

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen