Dresden-Zschertnitz

Hakenkreuz auf Tischtennisplatte gesprüht

Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Dresden. Einen halben Meter groß ist das Hakenkreuz, dass die Polizei am Donnerstag auf einem Grundstück an der Paul-Wiegler-Straße vorfindet. Unbekannte müssen es in den Tagen zuvor auf eine Tischtennisplatte gesprüht haben. Die Beamten rechnen mit einem Sachschaden von rund 500 Euro. Nun ermitteln sie wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von BW

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen