Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bildung

Großes Interesse an der Unischule

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Dresden.Die geplante Universitätsschule ist auf einem guten Weg: Für das Forschungsprojekt der TU Dresden gibt es offenbar mehr Anmeldungen als notwendig. Nach DNN-Informationen sollen bei den Anmeldetagen Ende August und Anfang dieses Monats Eltern von mehr als 80 Kindern Interesse gezeigt haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Universitätsschule soll neue Formen des Lehrens und Lernens erforschen. Initiator des Projekts ist die Universität. Träger der aus einem Grund- und aus einem Oberschulbereich bestehenden Einrichtung ist die Stadt Dresden. Die Vorbereitungen verliefen bislang holprig. Eigentlich war für August der Schulbeginn vorgesehen. Unter anderem nach Querelen am geplanten Standort in Johannstadt wurde die Notbremse gezogen und der Start auf das Schuljahr 2019/20 verschoben. Inzwischen gibt es mit der Cämmerswalder Straße auch einen neuen Standort.

Dafür sehen die Zahlen nun gut aus. Beim ersten Versuch lagen die Anmeldungen für die erste Klassenstufe deutlich unter 20. Offiziell gibt es bislang noch keine Angaben zu den aktuellen Anmeldezahlen vom 30. August und 4. September. Im Landesamt für Schule und Bildung (Lasub) werden die Anmeldungen derzeit ausgewertet, erklärte ein Sprecher auf DNN-Anfrage. In diesem Prozess würden auch die Anmeldetermine für die weiteren Klassenstufen abgestimmt. An der Schule sollen mindestens auch 2. sowie 5. und gegebenenfalls 6. Klassen am 1. August 2019 starten. Die Genehmigungen durch das sächsische Kultusministerium liegen ebenfalls seit einigen Tagen vor.

Von I.P.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.