Denkmalpflege

Grabdenkmale auf dem Dresdner Johannisfriedhof werden restauriert

Ein Grabstelle mit einem sitzenden Engel auf dem 1875 angelegten Johannisfriedhof.

Ein Grabstelle mit einem sitzenden Engel auf dem 1875 angelegten Johannisfriedhof.

Dresden. Auf dem evangelischen Johannisfriedhof in Dresden-Tolkewitz sollen in diesem Jahr weitere national wertvolle Grabdenkmale restauriert werden. Das kündigte Beatrice Teichmann, Verwaltungsleiterin der drei Friedhöfe Elias, Trinitatis und Johannis, nach einem Gespräch mit dem Dresdner Bundestagsabgeordneten Markus Reichel (CDU) an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ausgebessert würden auch Friedhofswege, die teils schadhaft seien und besonders für ältere Menschen schwer begehbar werden könnten, fügte sie hinzu. „Auch können weitere Fenster und Eingangstüren der Wallotkapelle restauriert werden, welche teilweise in einem sehr desolaten Zustand sind.“

Möglich sei das besonders dank der Fördermittel des Bundes. Der Friedhof erhält auch in diesem Jahr 135 000 Euro aus dem Denkmalpflegeprogramm „National wertvolle Kulturdenkmäler“ des Bundes, wie Kulturstaatsministerin Claudia Roth (B’90/Grüne) mitteilte.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ohne Fördermittel von Bund und Land wären die Restaurierung von zahlreichen Grabdenkmalen sowie die Sanierung der Wege und Friedhofsmauer der vergangenen fünf Jahre undenkbar“, so Beatrice Teichmann. Da im nächsten Haushalt der Stadt Dresden deutlich weniger Mittel für die konfessionellen Friedhöfe eingeplant werden sollen, sei das Geld vom Bund umso wichtiger.

Der 1881 eröffnete Johannisfriedhof ist mit rund 25 Hektar Fläche der größte kirchliche Friedhof Dresdens.

Von gä

Mehr aus Dresden

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen